Navigation überspringenSitemap anzeigen

Jetzt den Führerschein Klasse B bei uns in Detmold machen

Wer den Traum von einem Autoführerschein in die Tat umsetzen will, ist in unserer Fahrschule Manfred Braumann genau richtig. Mit viel Erfahrung, Einfühlungsvermögen und fachlichem Sachverstand vermitteln wir euch alle erforderlichen Kenntnisse, die zur Erlangung der Fahrerlaubnis erforderlich sind.

Die Ausbildung zum Führerschein Klasse B beinhaltet sowohl einen theoretischen als auch einen praktischen Teil. Im Rahmen des praktischen Unterrichts durchlaufen alle Fahrschüler als Erstes eine Grundausbildung. Dazu nehmt ihr zusammen mit einem unserer Fahrlehrer an mehreren Fahrübungen teil.

Während dieser Fahrten erlernt ihr alle wichtigen Fertigkeiten und Fähigkeiten, die im Umgang mit einem Pkw im öffentlichen Verkehr notwendig sind. Die genaue Anzahl der absolvierten Fahrstunden in der Grundausbildung ist nicht festgelegt. Vielmehr richtet sich diese nach eurem persönlichen Lernfortschritt.

Unsere Fahrlehrer sind jedoch dazu verpflichtet, eure Ausbildung zum Autoführerschein erst dann zu beenden, wenn ihr über alle erforderlichen Fertigkeiten und Kenntnisse verfügt. Dank unserer individuellen Förderung sind aber zahlreiche Fahrschüler in der Lage, ihre Ausbildung bei uns zeitnah erfolgreich abzuschließen.

Wir führen euch sicher zu eurem Autoführerschein

Damit ihr den Führerschein Klasse B erhaltet, müsst ihr neben der praktischen Grundausbildung mehrere Ausbildungsfahrten erfolgreich meistern. Zu diesen - auch als Sonderfahrten bezeichneten - Stunden gehören:

  • Schulung auf Bundes- oder Landstraßen (fünf Einheiten à 45 Minuten)
  • Schulung auf Autobahnen (vier Einheiten à 45 Minuten)
  • Schulung bei Dämmerung oder Dunkelheit (drei Einheiten à 45 Minuten)

Diese Ausbildungsfahrten hat jeder Schüler abzuleisten, bevor er zur praktischen Prüfung zugelassen wird. Sie können selbstverständlich auch die Führerscheinklassen A, A1, A2 und AM machen.

Fahrschülerin beim Einparken während einer Fahrstunde.

Theoretische Unterrichtseinheiten zum Führerschein Klasse B

Wer den Autoführerschein erlangen möchte, hat neben den praktischen Fahrstunden ebenso theoretischen Unterricht zu belegen. Damit ihr euch den Lernstoff besonders gut aneignen könnt, ist dieser systematisch in verschiedene Lektionen gegliedert.

Zudem orientiert sich der Theorieunterricht an den Rahmenplänen der Fahrschüler-Ausbildungs-Ordnung. Basis des Ausbildungsplans ist der allgemeine Grundstoff, der beim Ersterwerb der Fahrerlaubnis mindestens zwölf Doppelstunden umfasst.

Darüber hinaus wird euch klassenspezifischer Unterrichtsstoff vermittelt. Alle, die den Führerschein Klasse B machen wollen, haben daher zu dem Grundstoff noch zwei Stunden mit klassenspezifischen Inhalten abzuleisten.

Somit umfasst der theoretische Teil in der Klasse B insgesamt 14 Einheiten.

Fahrschüler, die bereits den Führerschein für Kleinkrafträder (Klasse AM) besitzen, können diesen auf die Klasse B erweitern. In diesem Fall benötigt ihr zusätzlich nur sechs Stunden Grundstoff und zwei Stunden Zusatzstoff der Klasse B. Daher braucht ihr für den theoretischen Teil insgesamt nur noch 8 Einheiten.

Außerdem gibt es die Möglichkeit den Stufenführerschein (A Klassen) zu belegen. Im Stufenfühereschein können spätere theoretische Prüfungen und Sonderfahrten wegfallen. Dabei müssen zwölf Doppelstunden Grundstoff und vier klassenspeziefische Theoriestunden besucht werden.

Wer jetzt den Führerschein erwerben möchte, der kann sich mit unserer Fahrschule in Detmold gerne in Verbindung setzen oder sich gleich online anmelden.

05231 - 2 19 99
Zum Seitenanfang